arrow-left arrow-right close contrast download easy-language facebook instagram telegram logo-spe-klein mail menue Minus Plus print search sound target-blank Twitter youtube
Inhaltsbereich

Geschichtsforum der SPD

07.12.2021 | Kolumne "im Rückspiegel" des Geschichtsforums der SPD

51 Jahre Kniefall: Warum bloßes Erinnern nicht ausreicht

Vor 51 Jahren sank Willy Brandt in Warschau auf die Knie. Er erkannte damit die Schuld der Deutschen an den bestialischen Verbrechen in Polen an. Wir müssen uns mit dieser Vergangenheit weiter auseinandersetzen.

Eine neue Kolumne "im Rückspiegel" des Geschichtsforums der SPD von Kristina Meyer auf vorwärts.de

03.12.2021 | Kolumne "im Rückspiegel" des Geschichtsforums der SPD

Carlo Schmid: Mehr als der „Tafelaufsatz im Proletarierhaushalt“

Er war einer der „Väter des Grundgesetzes“ und doch blieb die ganz große Ehre Carlo Schmid zeitlebens verwehrt. Die SPD prägte der Intellektuelle über Jahrzehnte mit. Vor 125 Jahren wurde er geboren.

Eine neue Kolumne "im Rückspiegel" des Geschichtsforums der SPD von Kristina Meyer auf vorwärts.de

05.11.2021 | Kolumne "im Rückspiegel" des Geschichtsforums der SPD

50 Jahre BAföG: ein Meilenstein der bundesdeutschen Geschichte

Der 50. Jahrestag der Einführung des BAföG stand im Schatten des Wahlkampfs und der Corona-Pandemie. Dabei stellt das BAföG einen bildungspolitischen Meilenstein der deutschen Geschichte dar, der maßgeblich von der SPD umgesetzt wurde.

Eine neue Kolumne "im Rückspiegel" des Geschichtsforums der SPD von Nikolas Dörr auf vorwärts.de

20.10.2021 | Kolumne "im Rückspiegel" des Geschichtsforums der SPD

Warum Willy Brandt den Nobelpreis nicht nur für die Ostpolitik erhielt

Vor 50 Jahren wurde Willy Brandt der Friedensnobelpreis zugesprochen. Doch wofür erhielt er ihn genau? Der Blick zurück zeigt, dass nicht nur Brandts Ostpolitik ausgezeichnet wurde, sondern auch seine aktive Europapolitik.

Eine neue Kolumne "im Rückspiegel" des Geschichtsforums der SPD von Christina Meyer und Bernd Rother auf vorwärts.de

05.10.2021

Geschichtsforum zum "Löschmoratorium" für Afghanistanakten

Auf seiner Sitzung am 1. Oktober 2021 hat das Geschichtsforum der SPD zur Debatte um das „Löschmoratorium“ für Afghanistanakten und zur Praxis bei der Dokumentation elektronischer Kommunikationen im Bereich des Bundes Stellung genommen:

Das Geschichtsforum der SPD begrüßt die gemeinsame Stellungnahme des Verbands der Historiker und Historikerinnen Deutschlands, des Verbands deutscher Archivarinnen und Archivare und des Bundesarchivs zur Debatte über ein „Löschmoratorium“ für Afghanistanakten. Über den aktuellen Anlass hinaus verweist die Debatte auf Probleme bei der praktischen Umsetzung der Vorgaben des Bundesarchivgesetzes für die Archivierung elektronischer Kommunikationsmedien.

23.08.2021

Geschichtspolitik zwischen Kontinuität und Erneuerung

Kristina Meyer und Bernd Rother haben im neuen Heft der Zeitschrift perspektiven ds einen Beitrag zu aktuellen geschichtspolitischen Debatten veröffentlicht.

23.08.2021

SPD-Geschichtsforum trauert um Prof. Dr. Thomas Welskopp

Das SPD-Geschichtsforum trauert um Prof. Dr. Thomas Welskopp, der kurz vor seinem 60. Geburtstag verstorben ist. Mit ihm geht uns ein bedeutender Sozialhistoriker des 19. und 20. Jahrhunderts, ein Experte für die Geschichte der Arbeiter*innenbewegung und ein sehr warmherziger und humorvoller Kollege verloren. Von 2013 bis 2018 war Thomas Welskopp Mitglied unserer Vorgängerorganisation, der Historischen Kommission beim SPD-Parteivorstand.

Nachruf von Prof. Dr. Daniel Siemens in der FAZ

Nachruf von Dr. Ursula Bitzegeio für das Archiv der sozialen Demokratie

13.08.2021 | Kolumne "im Rückspiegel" des Geschichtsforums der SPD

Mauerbau: Als die Trennung zwischen Ost und West zementiert wurde

In der Nacht auf den 13. August 1961 begann der Bau der Berliner Mauer. Die Vorbereitungen waren so geheim verlaufen, dass nicht einmal die engste Führungsriege der SED darüber informiert war. Entscheidend sollten die folgenden Tage werden.

Eine neue Kolumne "im Rückspiegel" des Geschichtsforums der SPD von Daniela Münkel auf vorwärts.de

11.08.2021 | Kolumne "im Rückspiegel" des Geschichtsforums der SPD

80 Jahre Überfall auf die Sowjetunion: Erinnerung, die spaltet

Mit dem Überfall auf die Sowjetunion vor 80 Jahren begann ein Krieg dessen Ziel nicht nur die Eroberung, sondern der Genozid an der gegnerischen Bevölkerung war. Das Erinnern daran kann nur ein inklusives und europäisches sein.

Eine neue Kolumne "im Rückspiegel" des Geschichtsforums der SPD von Jan Claas Behrends auf vorwärts.de

11.08.2021 | Kolumne "im Rückspiegel" des Geschichtsforums der SPD

Der Mann, den Hans-Jochen Vogel und Peter Glotz bewunderten

Er kämpfte gegen den Nationalsozialismus, für den Wiederaufbau der SPD nach 1945 und SPD-Größen wie Hans-Jochen Vogel oder Peter Glotz bewunderten ihn: Waldemar von Knoeringen. Am 2. Juli 1971, vor 50 Jahren, starb der bayerische Sozialdemokrat.

Eine neue Kolumne "im Rückspiegel" des Geschichtsforums der SPD von Dietmar Süß auf vorwärts.de