arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagramlogo-spe-kleinmailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blankTwitteryoutube
Inhaltsbereich
27.03.2020

Geschichtsforum lehnt "Archivzentrum SED-Diktatur" ab

Das Geschichtsforum hat sich am 27. März in einer Videokonferenz u. a. mit dem Namen des geplanten Archivzentrums in Berlin-Lichtenberg befasst. Dort sollen die Archivbestände der Stasi-Unterlagenbehörde mit anderen Dokumenten, die früher in DDR-Archiven lagen, zusammengeführt werden. Einstimmig wurde diese Stellungnahme beschlossen:

„Das Geschichtsforum der SPD bekräftigt seine Position, dass Archivbestände aus der Geschichte der Sozialdemokratie nicht in ein Archiv überführt werden dürfen, das den Namen ‚Archivzentrum SED-Diktatur‘ trägt. Es wäre nicht hinnehmbar, wenn Ferdinand Lassalle oder August Bebel, um nur die prominentesten Beispiele zu nennen, mit der SED-Diktatur in Verbindung gebracht würden. Das Geschichtsforum bittet die Bundestagsfraktion dringend, bei der Einbringung der Stasi-Unterlagen in das Bundesarchiv eine Lösung zu finden, die diesen Einwänden Rechnung trägt."