arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagramlogo-spe-kleinmailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blankTwitteryoutube
Inhaltsbereich

Kolumnen

"Im Rückspiegel" eine Kolumnenreihe des Geschichtsforums auf vorwärts.de
04.05.2021

Kolumne "im Rückspiegel" des Geschichtsforums der SPD Zwangsvereinigung zur SED: Das vorläufige Ende der ostdeutschen SPD

Vor 75 Jahren beschloss ein Parteitag in der Sowjetischen Besatzungszone die Gründung der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED). Die Sozialdemokraten glaubten, in den neuen Partei den Ton angeben zu können. Wenig später begann der Kampf gegen den „Sozialdemokratismus“.

Eine neue Kolumne "im Rückspiegel" des Geschichtsforums der SPD von Ulrich Mählert auf vorwärts.de

09.03.2021

Rosa Luxemburg: Umkämpfte Erinnerung an eine einzigartige Persönlichkeit

Rosa Luxemburg war sprachgewandte Journalistin und eine brillante Rednerin. In der SPD provozierte sie viel Widerspruch. Noch heute toben Deutungskonflikte über ihr Wirken.

Eine neue Kolumne "im Rückspiegel" des Geschichtsforums der SPD von Philipp Kufferath auf vorwärts.de

18.02.2021

Friedrich Ebert: Prototyp des modernen Politikers

Vor 150 Jahren wurde Friedrich Ebert geboren. Sein konsequentes Handeln als Reichspräsident trug dazu bei, die Existenzkrisen der Republik zu überwinden. Für die SPD gibt es gute Gründe, Ebert als Vorkämpfer der Demokratie in der Ahnengalerie ganz vorn zu platzieren.

Eine neue Kolumne "im Rückspiegel" des Geschichtsforums der SPD von Walter Mühlhausen auf vorwärts.de

Abonniere den RSS-Feed zu aktuellen Themen: geschichtsforum.spd.de/kolumnen/feed.rss

18.01.2021

Reichsgründung vor 150 Jahren: Beginn des Aufstiegs der Sozialdemokratie

Mit der Kaiser-Proklamation in Versailles wurde am 18. Januar 1871 das Deutsche Reich gegründet. Die Sozialdemokrat*innen galten schnell als "Reichsfeinde". Ihrem Aufstieg nutzte das eher.

Eine neue Kolumne "im Rückspiegel" des Geschichtsforums der SPD von Philipp Kufferath auf vorwärts.de

07.12.2020

50 Jahre Kniefall: Warum bloßes Erinnern nicht ausreicht

Vor 50 Jahren sank Willy Brandt in Warschau auf die Knie. Er erkannte damit die Schuld der Deutschen an den bestialischen Verbrechen in Polen an. Wollen wir seinem Vermächtnis gerecht werden, müssen wir uns mit der Vergangenheit weiter auseinandersetzen.

Eine neue Kolumne "im Rückspiegel" des Geschichtsforums der SPD von Kristina Meyer auf vorwärts.de

Einen weiteren interessanten Artikel von Kristine Meyer zu Willy Brandts Kniefall finden sie auf zeitgeschichte.online

13.11.2020

200. Geburtstag: Warum die SPD Friedrich Engels nicht vergessen sollte

Friedrich Engels beschrieb das Elend im frühindustriellen England und forderte die „Konzentration aller politischen Macht in den Händen der Volksvertretung“. Auch 200 Jahre nach seiner Geburt hat er der SPD noch einiges zu sagen.

Eine neue Kolumne "im Rückspiegel" des Geschichtsforums der SPD von Detlef Lehnert auf vorwärts.de

03.11.2020

30 Jahre Wiedervereinigung: Gebt das Bild der „Inneren Einheit“ auf!

Oft wird von der „Inneren Einheit“ Deutschlands gesprochen. 30 Jahre nach der Wiedervereinigung sollten wir damit aufhören. Denn der Begriff hat längst einen ehrlicheren Nachfolger gefunden.

Eine neue Kolumne "im Rückspiegel" des Geschichtsforums der SPD von Christina Morina und Andrea Bahr auf vorwärts.de

15.09.2020

Reichstagswahl 1930: Mit einer Präsidialregierung gegen die Nazis

Das Ergebnis der Reichstagswahl am 14. September 1930 ist ein fühlbarer Einschnitt in der Geschichte der Weimarer Republik. Die NSDAP wird zweitstärkste Kraft. Obwohl die SPD gewinnt, steckt sie in einem Dilemma.

Eine neue Kolumne "im Rückspiegel" des Geschichtsforums der SPD von Dirk Schumann auf vorwärts.de

12.08.2020

Moskauer Vertrag: Als Willy Brandt Deutschlands Verhältnis zum Osten neu begründete

Am 12. August 1970 unterzeichneten Deutschland und die Sowjetunion den „Moskauer Vertrag“. Gegen massiven Widerstand von CDU und CSU legte die sozial-liberale Regierung unter Willy Brandt damit den Grundstein für ein neues Verhältnis zwischen den beiden Staaten.

Eine neue Kolumne "im Rückspiegel" des Geschichtsforums der SPD von Bernd Rother auf vorwärts.de

06.08.2020

Wie die SPD die Corona-Pandemie für überfällige Veränderungen nutzen sollte

Corona ist nicht die erste weltweite Pandemie. Im Vergleich zeigen sich Gemeinsamkeiten, aber auch deutliche Unterschiede. Die SPD sollte die Situation für grundlegende Reformen des Gesundeheitssystems nutzen.

Eine neue Kolumne "im Rückspiegel" des Geschichtsforums der SPD von Nicole Kramer und Nicolas Dörr auf vorwärts.de