arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagramtelegramlogo-spe-kleinmailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blankTwitteryoutube
Inhaltsbereich

Aktuelles

05.10.2021

Geschichtsforum zum "Löschmoratorium" für Afghanistanakten

Auf seiner Sitzung am 1. Oktober 2021 hat das Geschichtsforum der SPD zur Debatte um das „Löschmoratorium“ für Afghanistanakten und zur Praxis bei der Dokumentation elektronischer Kommunikationen im Bereich des Bundes Stellung genommen:

Das Geschichtsforum der SPD begrüßt die gemeinsame Stellungnahme des Verbands der Historiker und Historikerinnen Deutschlands, des Verbands deutscher Archivarinnen und Archivare und des Bundesarchivs zur Debatte über ein „Löschmoratorium“ für Afghanistanakten. Über den aktuellen Anlass hinaus verweist die Debatte auf Probleme bei der praktischen Umsetzung der Vorgaben des Bundesarchivgesetzes für die Archivierung elektronischer Kommunikationsmedien.

23.08.2021

Geschichtspolitik zwischen Kontinuität und Erneuerung

Kristina Meyer und Bernd Rother haben im neuen Heft der Zeitschrift perspektiven ds einen Beitrag zu aktuellen geschichtspolitischen Debatten veröffentlicht.

23.08.2021

SPD-Geschichtsforum trauert um Prof. Dr. Thomas Welskopp

Das SPD-Geschichtsforum trauert um Prof. Dr. Thomas Welskopp, der kurz vor seinem 60. Geburtstag verstorben ist. Mit ihm geht uns ein bedeutender Sozialhistoriker des 19. und 20. Jahrhunderts, ein Experte für die Geschichte der Arbeiter*innenbewegung und ein sehr warmherziger und humorvoller Kollege verloren. Von 2013 bis 2018 war Thomas Welskopp Mitglied unserer Vorgängerorganisation, der Historischen Kommission beim SPD-Parteivorstand.

Nachruf von Prof. Dr. Daniel Siemens in der FAZ

Nachruf von Dr. Ursula Bitzegeio für das Archiv der sozialen Demokratie

Abonniere den RSS-Feed zu aktuellen Themen: geschichtsforum.spd.de/aktuelles/feed.rss

13.08.2021

Kolumne "im Rückspiegel" des Geschichtsforums der SPD Mauerbau: Als die Trennung zwischen Ost und West zementiert wurde

In der Nacht auf den 13. August 1961 begann der Bau der Berliner Mauer. Die Vorbereitungen waren so geheim verlaufen, dass nicht einmal die engste Führungsriege der SED darüber informiert war. Entscheidend sollten die folgenden Tage werden.

Eine neue Kolumne "im Rückspiegel" des Geschichtsforums der SPD von Daniela Münkel auf vorwärts.de

11.08.2021

Kolumne "im Rückspiegel" des Geschichtsforums der SPD 80 Jahre Überfall auf die Sowjetunion: Erinnerung, die spaltet

Mit dem Überfall auf die Sowjetunion vor 80 Jahren begann ein Krieg dessen Ziel nicht nur die Eroberung, sondern der Genozid an der gegnerischen Bevölkerung war. Das Erinnern daran kann nur ein inklusives und europäisches sein.

Eine neue Kolumne "im Rückspiegel" des Geschichtsforums der SPD von Jan Claas Behrends auf vorwärts.de

11.08.2021

Kolumne "im Rückspiegel" des Geschichtsforums der SPD Der Mann, den Hans-Jochen Vogel und Peter Glotz bewunderten

Er kämpfte gegen den Nationalsozialismus, für den Wiederaufbau der SPD nach 1945 und SPD-Größen wie Hans-Jochen Vogel oder Peter Glotz bewunderten ihn: Waldemar von Knoeringen. Am 2. Juli 1971, vor 50 Jahren, starb der bayerische Sozialdemokrat.

Eine neue Kolumne "im Rückspiegel" des Geschichtsforums der SPD von Dietmar Süß auf vorwärts.de

22.06.2021

80 Jahre Überfall auf die Sowjetunion

Der SPD-Parteivorstand hat auf seiner Sitzung am 21. Juni 2021 eine Resolution zum Thema „80 Jahre Überfall auf die Sowjetunion“ verabschiedet:

Mit dem Überfall der Wehrmacht auf die Sowjetunion am 22. Juni 1942 begann eine weitere grausame Etappe des Zweiten Weltkriegs.

10.06.2021

Erklärung des Geschichtsforums der SPD Bundestagsbeschluss über die „Stiftung Orte der deutschen Demokratiegeschichte“

Der Bundestag hat die Errichtung einer „Stiftung Orte der Demokratiegeschichte“ beschlossen. Damit wird eine zehn Jahre alte Forderung der Historischen Kommission bzw. des Geschichtsforums beim Parteivorstand der SPD endlich erfüllt, der wechselvollen Geschichte der Demokratie in Deutschland einen größeren Stellenwert in der politisch-historischen Bildung und in der Erinnerungskultur einzuräumen.Dank der SPD wurde diessowohl 2013 als auch 2018 Bestandteil des Koalitionsvertrags, doch zeigte die Beauftragte für Kultur und Medien über lange Zeit wenig Interesse am Thema.

10.05.2021

Veranstaltungshinweis (FES) Orte der Demokratiegeschichte Konzept zum Aufbau einer „Bundesstiftung zur deutschen Demokratiegeschichte“

Die Friedrich-Ebert-Stiftung lädt am 26. Mai 2021 zu einer Veranstaltung zum Rahmenkonzept zur Förderung deutscher Demokratiegeschichte, hier insbesondere zur geplanten Bundesstiftung „Orte der deutschen Demokratiegeschichte“ mit Sitz in Frankfurt am Main ein. Die Veranstaltung wird von Dr. Kristina Meyer, Sprecherin des Geschichtsforums der SPD, moderiert. Anmeldungen bitte über diesen Link.

10.05.2021

Kolumne "im Rückspiegel" des Geschichtsforums der SPD Vor 75 Jahren: Der „Wiedersehensparteitag“ der SPD in Hannover

Genau ein Jahr nach Ende des Zweiten Weltkriegs traf sich die SPD in Hannover zu ihrem ersten Parteitag seit 1931. Wirklich kontrovers wurde es an den drei Tagen selten. Nur bei einem Thema schlugen die Wellen hoch.

Eine neue Kolumne "im Rückspiegel" des Geschichtsforums der SPD von Kristina Meyer und Bernd Rother auf vorwärts.de